Pickel abdecken leicht gemacht

Ein ebenmäßiger Teint steht ganz oben auf der Beauty-Wunschliste aller Mädchen und Frauen die mit Pickeln und Akne zu kämpfen haben.

 

Wenn Du Deine Pickel abdecken und unsichtbar machen willst, ist das vollkommen in Ordnung.

 

Weil wir finden: Gut ist, was Dir gut tut!

 

Insbesondere wenn Pickel unvermittelt vor wichtigen Terminen auftauchen (Stichwort - Stresspickel), ist sofortige Schadenbegrenzung angesagt.

 

Der schnellste Weg damit Hautunreinheiten optisch verschwinden, ist sie mit einem guten Make-up oder Concealer abzudecken.

 

Damit das Ergebnis aber möglichst natürlich aussieht und auch lange anhält gibt es einige Tricks zu beachten.

Pickel abdecken Vorher-Nachher Bild

 

Pickel abdecken und unsichtbar machen - so geht es

 

Richtiges Schminken ist für Ungeübte schon bei reiner Haut nicht einfach. Bei Pickeln, Mitessern und Co. kann das Auftragen des Make ups aber zu einer besonderen Herausforderungen werden. Ansonsten sieht der Teint sehr schnell fleckig aus.

  • Damit das Ergebnis möglichst natürlich und langanhaltend aussieht ist es hilfreich, die folgenden Schritte zu befolgen.

 


 

 

  • Schritt 1: Starte mit einem frischem Gesicht

Jeder Maler braucht eine saubere Landwand, und beim Pickel überschminken ist es nicht anders.

Bevor Du ans Werk gehst, heisst es deshalb:

Gesicht waschen, denn vor jedem Make up sollte unreine Haut gründlich gereinigt werden.

  

Am besten verwendest Du einen Naturkosmetik Reiniger ohne aggressive Tenside.

Weil diese Deine Haut reizen und die Unreinheiten verstärken können.

 

 

  • Schritt 2: Benutze einen Gesichtstoner

Nach der Reinigung ist es sinnvoll ein Gesichtwasser mit entzündungshemmenden Wirkstoffen zu verwenden.

So bekämpfst Du die Pickel, entfernst die letzten Talg- oder Schmutzreste und stabilisierst den pH-Wert der Haut.

 

  • Schritt 3: Gesicht eincremen

Wichtig ist es das Gesicht mit einer nicht komedogenen Feuchtigkeitscreme eincremen.

Denn jeder Hauttyp braucht eine feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme bevor das Make Up aufgetragen werden kann.

 

Dies gilt insbesondere auch für die unreine, zu Akne neigende Haut, oder auch wenn Du allgemein Rötungen abdecken willst.

 

Eine (nicht komedogene) Feuchtigkeitscreme schafft eine gleichmäßige Oberfläche, das Make up kann so leichter aufgetragen werden. 

Wenn Deine Haut gereinigt und eingecremt ist, kann es endlich losgehen.

 

 

  • Schritt 4: BB Creme, oder Foundation/Make up zur vollständigen Abdeckung auftragen

Zunächst das Make up (BB Cream, Foundation etc.) auf dem gesamten Gesicht verteilen. Die meisten Frauen nehmen hierzu die (sauberen) Finger.

 

Nach dem großflächigen Auftragen der Foundation kannst Du erkennen welche Stellen (Pickel, Rötungen etc.) zusätzliche Abdeckung benötigen, damit der Teint natürlich und fleckenlos aussieht.

 

 

  • Schritt 5: Concealer für Pickel - Grün darf er sein.

 

Das Problem bei unreiner Haut ist häufig, dass der Concealer/Abdeckstift einfach nicht auf den Pickeln/Rötungen „halten“ will.

 

Die Lösung liegt in der richtigen Technik.

  • Nachdem Du den Concealer aufgetragen hast muss er richtig „verblendet“ werden.
  • Und dies geht am besten indem Du Ihn „einklopfst“ - nicht verreibst.

Am besten geht dies mit den Fingerspitzen, oder einem Make-up Schwämmchen.

Einen Klecks Farbe auf Finger/den Blender geben und auf dem Pickel „einklopfen“.

 

Kleine Pickel können mit dieser Technik punktuell und auch ohne weitere Schminke sehr gut verdeckt werden.

 

Wenn die erste Schicht nicht ausreicht um den Pickel wirkungsvoll zu überdecken, legst Du einfach eine zweite Schicht auf und verblendest diese ebenso.

Wenn Du das Gefühl hast, zu viel Farbe aufgetragen zu haben, press ein Kleenex vorsicht auf das Gesicht - nicht reiben.

 

 

Neben richtigen Technik spielt auch der richtige Farbton der Foundation eine wichtige Rolle. Zu niemandem passt ein zu dunkler Ton, deshalb beim Ausprobieren im Zweifel für den helleren entscheiden.

  

 

Übrigens:

Als Naturkosmetikfans (und -Hersteller) raten wir dazu auch bei dekorativen Kosmetik auf Produkte eines Naturkosmetik Herstellers zu setzen.

 

 


Concealer für Pickel - Grün darf er sein

 

Man könnte sagen, dass Grün der natürliche Feind von Rot ist, und ein grünes Abdeckprodukt hilft Hautrötungen zu neutralisieren und lässt Unreinheiten optisch verschwinden.

 

Wenn Du also rote Pickel abdecken willst, musst Du zu einem Grünen Concealer/Abdeckstift greifen.

 

Wenn Du die Rötung „versteckt“ hast, kommt zum Abschluss noch ein Klecks Foundation drüber.

Die Ränder müssen „ausgeblendet“ werden um einen natürlichen Effekt zu erzielen - siehe Schritt 5.

Foundation gegen Pickel

 

 

Viele Frauen verwenden beim Schminken lieber Schwämme oder Pinsel zum Auftragen oder Verreiben der Farbe.

 

Dann ist es wichtig diese Hilfsmittel immer gut zu reinigen.

Denn auf deren Oberfläche sammeln sich sonst sehr gerne Bakterien oder Keime die Gift für pickelgeplagte Haut sind.

 

 

 

Unverzichtbar bei der Beautyroutine

 

Ein sanftes Peeling ist ein gutes Mittel um Deine Haut auf eine Make-Up Grundierung vorzubereiten.

Die Schleifkörperchen entfernen abgestorbene Hautzellen, die Farbpigmente können dann besser auf der Gesichtshaut haften.

 

Ein Gesichtspeeling  sollte in jedem Anti-Pickel Behandlungsplan enthalten sein und 1-2 mal wöchentlich angewandt werden.

 

 

 

Pickel abdecken - unauffällig und ohne Poren zu verstopfen

 

Wenn Du bereits eine gute Anti-Pickel-Pflege wie die Lexagirl Naturkosmetik Produkte verwendest, ist es nicht nötig zusätzlich noch ein Make-up mit sog. "hautklärenden Eigenschaften" zu verwenden.

 

Allerdings solltest Du zu ölfreien, nicht komedogenen Produkten greifen.

 

Nicht-komedogen ist die Zauberformel, die auch für jedes Abdeckprodukt wie Concealer, Puder, Make Up, Foundation, BB Cream etc. gelten muss, wenn Du Pickel abdecken und Unreinheiten kaschieren willst. 

 

 

 

Welche Pickel lassen sich gut überschminken?

 

Wenn Du es richtig machst, eigentlich alle - bis auf blutige Pickel, die sind schwierig zu kaschieren.

 

Denn blutige bzw. nässende Pickel können ehrlicherweise nur super schwer abgedeckt werden, weil die Farbe nirgendwo andocken kann, bzw. vom Blut/Wundflüssigkeit weggespült wird.

 

Auch deshalb ist es wichtig WENN Du schon einen Pickel ausdrückst:

 

  1. die richtigen Vorbereitungen zu treffen um den Pickel professionell auszudrücken
  2. der Haut Zeit für die Regeneration zu geben und Pickel deshalb am besten vor dem Schlafen zu behandeln.

 

Du kannst den nächtlichen Heilungsprozess mit einer guten Anti-Pickel Nachtcreme unterstützen.

 

 

 

 

 

 

Akne Make up - welches deckt am besten?

 

Manchmal reicht es nicht aus nur einzelne Pickel verschwinden zu lassen.

 

Wenn Du sehr viele oder sehr rote entzündete Pickel abdecken musst, größere Flächen betroffen sind und die Haut sehr gerötet ist, reicht die Deckkraft von „normalem“ Make-up für unreine Haut nicht aus, um den gewünschten Abdeckungsgrad für einen makellosen "Teint" zu erreichen.

 

Entzündete Pickel brauchen deshalb immer mehr Farbpigmente um optisch zu verschwinden.

Um alle Pickel komplett abzudecken, wirst Du auf sog. „Camouflage Make up“ Produkte ausweichen müssen.

 

Aufgrund der hohen Deckkraft mit vielen Farbpigmenten kannst Du die Pickel dauerhaft abdecken - zumindest bis zur nächsten Gesichtswäsche.

 

Diese gibt es auch in Naturkosmetik Qualität, allerdings werden diese nicht explizit als „nicht-komedogen“ bezeichnet.

 

Tipps: Camouflage gegen Akne

 

 

Aufgekratzte Pickel kaschieren

Aufgekratzen Pickel bei denen sich eine Kruste gebildet hat (sog. Grind) ist es ratsam ganz besonders vorsichtig zu sein.

 

Was Du auf alle Fälle verhindern solltest, ist die Kruste durch zu viel Druck/Reibung zu entfernen, oder noch schlimmer - abzuknibbeln um das Make up einfacher aufzutragen.

 

Denn Pickelkrusten abzuknibbeln ist der schnellst Weg hässliche Narben/Krater zu erzeugen.

 

Allerdings kann Du den Heilungsprozess unterstützen, damit die Pickelkruste schneller abfällt.

Deshalb ist es sinnvoll vor dem Schlafengehen immer eine gute Naturkosmetik Zinksalbe gegen Pickel auf den betroffenen Pickel aufzutragen.

 

 

 

 

Der Finishing Touch

Ganz zum Schluss geht es ans fixieren. Hierbei hilft ein wenig Puder, den Du am professionellsten mit einem Pinsel oder einer Puderquaste aufträgst.

 

Nicht vergessen, dass Hygiene auch bei Make-Up Utensilien ganz groß geschrieben wird.

Ein mal wöchentlich gründlich alles reinigen verhindert die Entstehung von Bakterien und ist bei unreiner Haut absolut notwendig.

 

 

 

 

Unreine Haut schminken - ja! Aber nur mit den richtigen Beauty - Produkten

 

Wenn Du zur falschen Kosmetik greifst riskierst Du, dass Dein Hautproblem schlimmer wird und sich Pickel und Mitesser vermehren und ausbreiten.

 

Dies gilt nicht nur für die Hautpflege sondern auch für die sog. „dekorative“ Kosmetik wie Make-up Concealer, Foundation, usw. 

Ölhaltige Produkte musst Du unbedingt vermeiden. Auf Gesichtshaut die sowieso mit überschüssigem Talg zu kämpfen hat wirken sie, als ob Du Öl ins Feuer gießen würdest.

 

Die nach wie vor größte Make up-Sünde bei Hautunreinheiten begehst Du aber, wenn Du vergisst Dich abends abzuschminken.

 

 

 

Unreine Haut abdecken als Mann oder Junge

 

Da unreine Haut nicht nur ein Frauen betrifft stellen sich auch viele Männer oder Jungen die Frage ob sie Hautunreinheiten „überschminken“ sollen oder nicht?

 

Heutzutage ist es daher nicht mehr ungewöhnlich wenn auch Männer zu Abdeckstiften greifen um hartnäckige Pickel abzumildern und das Hautbild auszugleichen.

 

Die Vorgehensweise beim Schminken ist natürlich die gleiche, die meisten jungen Männer werden aber wahrscheinlich auf getöntes Puder verzichten.

 

Hier wäre ein farbloses Puder ein gute Alternative um denselben Fixierungs-Effekt zu erreichen. Trau dich einfach.

 

 

 

Hautunreinheiten kaschieren und Pickel unsichtbar machen - Schritt für Schritt

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es sehr viele gute Video Tutorials auf Youtube gibt, die sehr gut und anschaulich Anleitungen für die einzelnen „Abdeckschritte“ bieten.

 

Je häufiger Du das Überschminken übst, umso schneller geht es und umso professioneller und natürlicher wird das Ergebnis aussehen.

 

Pickel gekonnt abdecken oder lieber nicht?

Wenn Du uns fragst, wir würden es tun.

Denn wir glauben, dass ein (wenn auch nur optisch) ausgeglichenes Hautbild zu einem gestärkten Selbstbewusstsein führt.

 

So einfach kann es sein.

 

 

 

 

Für reine Haut ohne Make up

 

Lexagirl Naturkosmetik hat die richtigen Anti-Pickel Pflegeprodukte für Dich wenn:

 

  • Du Dich dazu entschliesst Deinen Pickeln nicht nur mit Make up zu verstecken, sondern das Problem von der Basis heraus anzugehen
  • Du auf natürliche Inhaltsstoffe bei der Pickelbekämpfung setzen willst

Damit Du für selbstbewusstes Auftreten in Zukunft gar keine Schminke mehr brauchst.

 

Alle Produkte für die wirkungsvolle Bekämpfung von Pickeln, Mitessern & Co. findest Du bei uns im Shop. 

Und unser Foaming Face Wash hilft sowieso beim abendlichen Abschminken:-)

 

Viele weitere Beauty-Tipps findest Du auch bei uns im Magazin