Pickel in der Schwangerschaft - Mit diesen Tipps kannst Du sie loswerden

Pickel in der Schwangerschaft oder Schwangerschaftsakne gehören für einige Frauen leider zu den unerfreulichen Begleiterscheinungen.

 

Welche Tipps und Pflegeprodukte schlechte Haut in der Schwangerschaft in Pfirsichhaut verwandelt, kannst Du hier nachlesen.

 

 

Schwanger und Schön? Das gilt daher leider nicht für alle Frauen. 

 

Denn mit dem Eintritt der Schwangerschaft fühlen sich manche Frauen in einem kosmetischen Albtraum gefangen.

 

Sie  haben plötzlich mit Hautunreinheiten zu kämpfen, auch wenn Pickel in der Vergangenheit niemals ein Thema für sie waren.

 

Da ist es für die Betroffenen wenig tröstlich, dass sich die unreine Haut nach der Geburt des Kindes meistens von alleine wieder bessert.

 

 

Frau mit Pickel in der Schwangerschaft

Die Ursachen für Schwangerschaftsakne

Unreine Haut, Akne oder  Pickel in der Schwangerschaft sind auf die hormonelle Umstellung zurückzuführen.

 

Wie in der Pubertät führt auch hier die erhöhte Hormonproduktion dazu, dass die Talgdrüsen mehr Sebum produzieren.

 

Wie stark die Talgdrüsen angeregt werden, ist von der Empfindlichkeit der Drüsen gegenüber der Hormonveränderung abhängig (und von Frau zu Frau unterschiedlich)

 

Die Überproduktion an Talg kann dann zu einer Verstopfung der Poren führen und die Entstehung von Pickeln begünstigen.

  

Erstes Anzeichen für die hormonelle Umstellung in der Schwangerschaft ist die gefürchtete „Ölige Haut“ und das Entstehen von Mitessern insbesondere in der T-Zone im Gesicht. 

 

 

Pickel können in der Schwangerschaft entstehen, wenn der Talg aus den Poren nicht richtig abfliessen kann. 

 

Verschließen beispielsweise kleine Hautschüppchen, Schmutz oder Schweiss die Poren, entsteht der ideale Nährboden für Bakterien und Entzündungen.

 

Die Folge: Pickel und Mitesser während der Schwangerschaft

So entsteht ein Pickel in der Schwangerschaft

Pickel, Schwangerschaft und Kosmetik - die Inhaltsstoffe

Gerade Schwangere wünschen für sich und das ungeborene Kind natürliche Kosmetikprodukte ohne schädliche chemische Inhaltsstoffe

 

In zertifizierter Naturkosmetik dürfen Stoffe die als kritisch eingeschätzt werden können wie beispielsweise:

• Mineralöl

• Formaldehyd

• Parabene

• PEG

• Sodium Lauryl Sulfat 

nicht verwendet werden.

 

 

Es braucht intensive Forschung und Studien um die Wirkungsweise bestimmter Substanzen zu verstehen.

 

Dies gilt sowohl für Parabene als Konservierungsmittel in Kosmetik, als auch für viele andere synthetische Inhaltsstoffe in konventionellen Hautpflegeprodukten.

 

Auch wenn hormonell wirksame Inhaltsstoffe nur in sehr geringen Mengen in einem Kosmetikprodukt vorkommen, kann sich deren Wirkung summieren, je häufiger die Produkte angewendet werden.

 

Gerade für werdende Mütter in der Schwangerschaft ist es wichtig zu wissen, dass sich keine Stoffe in ihrem Körper ablagern, von denen sich später herausstellt, dass sie gesundheitsgefährdend sind.

 

Wenn Du Schwanger bist und auf natürliche Weise etwas gegen Deine Pickel tun willst, sind Naturkosmetikprodukte das Richtige für Dich.

 

Schwangerschaftsakne - welche Mittel darf ich nehmen?

Es gibt eine ganze Reihe von Medikamenten die in der Schwangerschaft Tabu sind.

Auch einige Anti-Pickel Mittel gehören dazu und dürfen nicht verwendet werden.

 

Deshalb müssen Ärzte natürlich auf die bestehende Schwangerschaft hingewiesen werden.

Immer ratsam ist ein kritischer Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe (INCI Liste) von kosmetischen Produkten und den Beipackzettel von Medikamenten.

 

Wenn Du im Zweifel bist, halte lieber Rücksprache mit Deinem Arzt.

 

Naturkosmetik gegen Pickel, der natürliche Weg zu reiner Haut

Viele Naturkosmetik Produzenten setzten bei der Pickelbekämpfung auf bewährte, natürliche Wirkstoffe und pflanzliche Öle  wie beispielsweise:

• Teebaumöl

• Manukaöl

• Heilerde

 

 

Teebaumöl gegen Pickel

Auch wenn Teebaumöl keine Zulassung als Arzneimittel hat, ist seine Wirkungsweise als natürliches Mittel gegen Pickel und Hautkrankheiten lange bekannt.

 

Eine wissenschaftliche Studie hat gezeigt, dass Teebaumöl ebenso wirksam ist, wie das häufig zur Aknebekämpfung eingesetzte Benzoylperoxid. 

 

Und auch die antibakterielle und antivirale Wirksamkeit des ätherischen Teebaumöls wurde in Studien nachgewiesen. 

 

Wie wirkt Teebaumöl gegen Akne in der Schwangerschaft?

Verantwortlich für die entzündliche Reaktion der Haut und die Pickel ist das "Propionibacterium acnes" Bakterium. 

 

Die in Teebaumöl enthaltenen Wirkstoffe bekämpfen die für die Akne verantwortlichen Bakterien (Propionibacterium acnes ). 

  

 

Teebaumöl in der Schwangerschaft  pur anwenden?

Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat das gesundheitliche Risiko von ätherischen Ölen bewertet und empfiehlt, dass Teebaumöl aufgrund des vorhandenen Allergiepotentials, nicht unverdünnt angewendet werden soll.

 

In Kosmetikprodukten soll die Konzentration nicht mehr als 1% betragen.

 

Die meisten Anti Pickel Mittel enthalten daher Teebaumöl immer nur als einen von mehreren pickelbekämpfenden Inhaltsstoffen.

 

Wenn Pickel in der Schwangerschaft auftreten empfiehlt es sich bei der Behandlung immer auf Nummer sicher zu gehen.

 

D.h. um mögliche allergische Reaktionen auszuschließen ist es sinnvoll neue Kosmetikprodukte vor der ersten Anwendung an einer unauffälligen Stelle zu testen.

Teebaumöl Maske gegen Hautunreinheiten (nicht nur wenn Du schwanger bist)

Schnell hergestellt ist eine Pickelmaske aus Heilerde und Teebaumöl.

 

Hierzu werden:

• 1-2 Tropfen Bio-Teebaumöl

• 1 Eßlöffel Heilerde

• und Wasser

 

zu einer Paste verrührt und auf das gut gereinigte Gesicht auftragen (Augenpartie aussparen).

 

Die Einwirkzeit kann 15-20 Minuten betragen, anschließend das Gesicht mit lauwarmen Wasser abwaschen und mit einer guten Feuchtigkeitscreme pflegen.

 

Einfach und punktuell können auch Teebaumöl-Pickelstifte zur Behandlung von Pickeln in der Schwangerschaft angewandt werden.

 

Der enthaltene Wirkstoffkomplex wird durch die Roll-On Spitze gezielt auf den zu behandelnden Pickel aufgetragen und hilft Hautunreinheiten zu neutralisieren.

 

Pickel in der Schwangerschaft  - was hilft schnell und natürlich?

Gegen Pickel hilft eine konsequente Hautpflegeroutine und die richtigen Pflegeprodukte. 

 

Wenn Du Deine Schwangerschaftspickel loswerden willst, sind folgende Punkte bei Deiner Hautpflege wichtig.

  1. eine sanfte pH - neutrale Gesichtsreinigung
  2. ein natürliches Peeling
  3. ein gutes Anti Pickel Mittel 

Die richtige Gesichtsreinigung bei Hautunreinheiten während der Schwangerschaft

Ob Pickel in der Schwangerschaft oder Pickel in der Pubertät - auf einem ungewaschenen Gesicht kann auch das beste Anti-Pickel Mittel nicht wirken.

 

Eine gründliche Gesichtsreinigung morgens und abends gehört daher zum Pflichtprogramm.

 

Weil normale Seife den Säureschutzmantel der Haut schädigt, ist es besser keine zu verwenden.

Ansonsten können sich Bakterien leichter festsetzen und das Problem von Hautunreinheiten während der Schwangerschaft verschlimmern.

 

Konventionelle Reiniger verwenden möglicherweise PEGs die aus Mineralöl gewonnen werden und ebenfalls in Verdacht stehen, die Haut durchlässiger für Schadstoffe zu machen.

 

Ein guter Naturkosmetik-Reiniger verzichtet auf synthetische Wirkstoffe und verwendet stattdessen Tenside, die aus pflanzlichen Inhaltsstoffen gewonnen werden.

 

Diese schäumen zwar nicht ganz so doll, dafür sind sie umweltfreundlich und gut zur Haut.

 

Gesichtsdampfbad - Hausmittel gegen Pickel

Ein Gesichtsdampfbad ist eine sehr gute Vorbereitung für eine anschließende Feuchtigkeits- bzw. Anti-Pickelmaske.

 

Der Dampf öffnet und reinigt die Poren und wirkt als bewährtes Hausmittel auf natürliche Weise gegen Akne, Pickel oder Hautunreinheiten.

 

Dampfbäder sind die beste Vorbereitung für Tiefenreinigung und Hautpflege

Du brauchst

  • 1 - 2 Liter heisses Wasser
  • eine Große Schüsse
  • 3 Kamillenteebeutel 
  • ein Handtuch 

 

Anwendung:

  1. Wasser zum Kochen bringen
  2. Teebeutel in die Schüssel legen 
  3. mit heissem Wasser übergießen

 

Beuge Deinen Kopf über die Schüssel und bedecke ihn mit einem Handtuch, so dass kein Dampf entweichen kann.

 

Wenn Du zum ersten Mal ein Gesichtsdampfbad ausprobierst oder empfindliche Haut hast, reichen10 Minuten aus.

 

Hör auf Dein Gefühl - wenn Du den Dampf als zu heiß empfindest, kannst Du immer einmal kurz das Handtuch lüften.

 

Wenn Du regelmäßig ein Dampfbad machst, wirst  Du feststellen, dass nichts Deine Haut gründlicher und wirkungsvoller reinigt.

 

• Bevor Du mit der Tiefenreinigung beginnst, ist Deine Haut bereits gewaschen und sauber

 

 

Peeling gegen Pickel

Bei der Behandlung der Schwangerschaftsakne darf ein gutes Naturkosmetik Peeling nicht fehlen.

 

Natürliche Peelings verzichten auf die umweltschädigenden sogenannten Mikroplastiken.

 

Als Schleifkörperchen werden stattdessen natürliche Inhaltsstoffe wie beispielsweise Walnußschalenpulver oder Jojoba Peelingkörper verwendet.

 

Ein natürliches Peeling entfernt abgestorbene Hautzellen und reinigt so die verstopften Poren.

So bekämpfst Du Hautunreinheiten und beugst neuen Pickeln vor.

 

Peeling Rezepte DIY

Ein natürliches Peeling ist schnell selbst hergestellt denn die meisten Zutaten finden sich in der Küche.

Der „Klassiker“ unter den DIY Peeling Rezepten ist ein Salzpeeling.

 

Hierzu verrührst Du in einer kleinen Schüssel:

 

  • 1 EL (Meer)- Salz mit
  • 1-2 EL Olivenöl

 

Die Peeling mit kreisenden Bewegungen auf dem Gesicht auftragen, die empfindliche Augenpartie dabei aussparen.

Anschließend mit reichlich lauwarmen Wasser abwaschen und gut eincremen.

 

Peeling für Schwangere mit empfindlicher Haut

Frauen die trotz Pickeln oder Akne eine eher empfindliche Haut haben, sollten bei der Wahl der mechanischen Peelingkörper vorsichtig sein.

Bei sensibler Haut sind feine natürliche Schleifköpern wie z.B. Haferflocken besser geeignet.

 

Für ein Haferflockenpeeling benötigst Du:

 

• 4 EL Haferflocken

• Wasser

 

Die Zutaten in einer Schüssel mit einer Gabel zu einer cremigen Paste verrühren und mit kreisenden Bewegungen auf das Gesicht auftragen.

 

Tipp:

Am besten werden die Peelings über dem Waschbecken angewendet, so verhinderst Du größere Putzaktionen im Anschluss:-)

 

Gesichtsmasken gegen Pickel in der Schwangerschaft

Gerade am Anfang der hormonellen Umstellung in der Schwangerschaft sind Hautveränderungen nicht ungewöhnlich.

 

Bei dem Versuch die lästigen und unschönen Schwangerschaftspickel loszuwerden, schießen viele Frauen leider über das Ziel hinaus.

  

Übermäßiges Waschen des Gesichts und die falschen Pflegeprodukte können die Schutzschicht der Haut schädigen.

Dein Pickelproblem verschlimmert sich.

 

Häufig wird der schwangerschaftsgestressten Haut nicht genügend Feuchtigkeit zugeführt. 

Um das Hautbild zu verbessern, gehört eine wöchentliche Feuchtigkeitsmaske unbedingt zur Pflegeroutine in der Schwangerschaft.

 

Eine gute Naturkosmetik Feuchtigkeitsmaske füllt den Wasserspeicher der Haut auf und hilft so die Talgproduktion zu regulieren.

 

Gesichtsmaske gegen Pickel selber machen

In der Schwangerschaft bei der Behandlung von Schwangerschaftsakne ganz auf natürliche Pflege setzen - das wollen viele Frauen. 

 

Warum nicht einmal eine selbstgemachte Gesichtsmaske ausprobieren?

Die meisten Zutaten für eine DIY-Feuchtigkeitsmaske finden sich in jeder gut sortierten Küche.

 

Schnelle Hefemaske gegen Pickel in der Schwangerschaft

Hefe wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und unterstützt so den natürlichen Heilungsprozess der Haut. 

Für eine schnelle Hefemaske wird ein Würfel frische Hefe mit 4 Eßlöffeln lauwarmer Milch verrührt.

 

Den Milch-Hefebrei auf das Gesicht auftragen (Mund und Augenpartie aussparen) und trocknen lassen. 

 

Anschließend abwaschen und das Gesicht mit einer guten Feuchtigkeitscreme verwöhnen.

 

Heilerdemaske gegen Hautunreinheiten

Heilerde nimmt den überschüssigenTalg wie ein „Löschpapier“ auf und wirkt entzündungshemmend und leicht austrocknend.

Durch den entstehenden Wärmeefffekt wird die Haut durchblutet und mit Sauerstoff versorgt.

 

Heilerde wird mit Wasser angerührt bis eine dickflüssige Paste entsteht, die sich gut auftragen lässt.

 

Die Maske auf dem Gesicht aufgetragen (Augenpartie aussparen) und 15-30 Minuten antrocknen lassen.

Im Anschluss mit warmen Wasser entfernen.

 

Zinksalbe gegen Pickel auch in der Schwangerschaft?

Zinksalben helfen bei der Pickelbekämpfung. Sie sind gut verträglich und pflegen gereizte und entzündete Haut. 

 

Wichtig: 

Achte darauf, dass Deine Zinksalbe oder Zinkcreme keine Mineralölprodukte enthält.

 

Auf der Liste mit den Inhaltsstoffen verstecken sich die Mineralöle z.B. unter den Bezeichnungen:

• Paraffin oder Paraffinum Liquidum

• Ceresin

• Petrolatum

 

Stiftung Warentest hat in einem Test in vielen auf Mineralöl basierenden Kosmetikprodukten kritische Substanzen (sog. MOAH) gefunden, die als potentiell krebserregend eingestuft werden.

 

Ist es nicht besser bei der Bekämpfung von unreiner Haut und Pickel in der Schwangerschaft auf natürliche Inhaltsstoffe zu setzen?

 

Ein Wirkstoffkomplex aus pflanzlichen Ölen wie Teebaumöl oder Manukaöl und Heilerde unterstützen die Regeneration der Haut ohne synthetische Inhaltsstoffe. 

 

Naturkosmetik Zinksalben verzichten komplett auf Mineralöle und setzen lieber auf natürliche Inhaltsstoffe die sich stark gegen Pickel und Akne machen.

 

Du probierst zum ersten Mal ein neues Pflegeprodukt oder Mittel gegen Pickel aus? 

Dann ist es immer sinnvoll einen Verträglichkeitstest zu machen und die Liste mit den Inhaltsstoffen zu überprüfen.

 

Wenn Du eine Überempfindlichkeit z.B. gegen Zink oder Zinkoxid/Zinksulfat hast, darf der Wirkstoff natürlich nicht angewendet werden.

 

Wenn Du Dir unsicher bist, hör auf Dein Bauchgefühl und frag Deinen Arzt.

 

Pickel  ausdrücken - ja oder nein?

Ob schwanger oder nicht - wir raten dazu Pickel erst dann auszudrücken, wenn er „reif“ ist.

 

Erst wenn sich ein weißer Pickelkopf gebildet hat (und wirklich erst dann) ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um einen Pickel vorsichtig auszudrücken.

 

Sorgfältiges Gesichtwaschen oder ein Dampfbad zur Vorbereitung sorgt für die notwendige Hygiene.

Saubere Taschentücher erleichtern das Ausreinigen des Pickels oder das ausdrücken des Mitessers.

 

Anstatt den Pickel auszudrücken, reicht es in diesem Stadium aus die Haut rechts und links vom Pickel auseinander zu ziehen um den weißen Eiterkopf zu entfernen.

 

Auf keinen Fall dürfen Pickel "ausgequetscht" oder gar "aufgestochen" werden.

Im schlimmsten Fall können sich die Bakterien in die angrenzenden Hautareale verteilen und die Entzündung weiter ausbreiten. 

 

Die Folge: Unschöne Pickelmale und Pickelnarben.

 

Akneformen in der Schwangerschaft

Leichte bis mittelschwere Akne mit Mitessern und vereinzelten Pickeln kannst Du normalerweise sehr gut mit natürlichen Mitteln pflegen. 

 

Extreme Akne gehört immer in ärztliche Behandlung.

Ein Dermathologe weiß, welche rezeptpflichtigen Aknemittel auch eine schwangere Frau verwenden darf und welche Tabu sind. 

 

Naturkosmetik - das richtige Mittel gegen Pickel in der Schwangerschaft

Die Hormonumstellung in der Schwangerschaft kann nicht nur zu Hautunreinheiten führen, manche Schwangere vertragen auch viele gewohnte Pflegeprodukte nicht mehr. 

Dann ist an der Zeit über einen Umstieg auf Naturkosmetik nachzudenken. 

 

Pflegeprodukte für Schwangere wie:

  • Shampoos ohne Silikone
  • Cremes ohne Parabene und Mineralöl
  • Gesichtsreiniger ohne PEGs
  • Peelings ohne Mikroplastikpartikel

dürfen jetzt auf der Beauty-Einkaufsliste nicht fehlen.

 

Ebenso wie natürliche Anti-Pickel Produkte.

 

 

Natürliche Pflegeprodukte für Hautunreinheiten in der Schwangerschaft

 

Weil die Naturkosmetikprodukte von Lexagirl nicht nur bei Mitessern und unreiner Haut in der Pubertät, sondern auch gegen Pickel in der Schwangerschaft helfen.

 

  1. Die richtige Gesichtscreme reguliert auf natürliche Weise den Talgfluss, mattiert und pflegt
  2. Ein natürliches Gesichtspeeling zaubern einen reinen Teint 
  3. Auf den pH-Wert der Haut abgestimmte Gesichtsreiniger entfernen überschüssiges Hautfett und Schmutz
  4. Eine pflegende Gesichtsmaske versorgt die Haut mit der benötigten Feuchtigkeit
  5. Punktuell aufzutragende Anti Pickel Mittel wirken gezielt und ohne die Haut auszutrocknen